Wie Sie die Katze richtig pflegen

Katzen sind sehr für ihre Reinlichkeit bekannt. Ist die Katzentoilette nicht sauber, dann wird die Katze dort auch ihr Geschäft nicht verrichten. Katzen säubern sich selbst. Trotzdem gibt es Stellen, die die Katze mit ihrer Zunge nicht erreichen kann.

Die Fellpflege

Wichtig ist für die Katze die Fellpflege. Durch die Fellpflege werden die Haare verringert, welche die Katze beim Putzen verschluckt. Langhaarkatzen müssen ganz besonders oft gebürstet werden. Für die Reinigung der Katze sollte man eine spezielle Bürste einsetzen. Es hilft aber auch ein kleiner Handschuh. Die Katze sollte man weiterhin an diese Prozedur langsam gewöhnen. Dann nämlich wird es für beide Seiten angenehmer werden.

Die Ohrenpflege

Auch die Ohrenpflege ist wichtig. Es gibt Stellen, welche die Katze nicht selbst putzen kann. Das Risiko ist an dieser Stelle sehr groß, dass Ohrenkrankheiten entstehen können. Damit ein Befall vermieden werden kann, sollten die Ohren der Katze einmal in der Woche mit einem feuchten Taschentuch gereinigt werden. Die Ohren der Katze sollten auf keinen Fall mit Wattestäbchen ausgewischt werden. Sollten sich auf dem Tuch einige Krümel angesammelt haben, so handelt es sich höchstwahrscheinlich um Ohrmilben. In diesem Fall ist es ratsam einen Tierarzt aufzusuchen.

Die Augenpflege

Mit der Ohrenpflege ist es aber nicht getan. Auch die Augen müssen richtig gepflegt werden. An den Augen der Katze können sich Verkrustungen ablagern. Diese müssen entfernt werden. In der Regel stellen die Verkrustungen Tränenflüssigkeit dar, welche nicht richtig abgeführt werden konnte. Man sollte daher ein angefeuchtetes Papiertaschentuch einsetzen und damit von außen nach innen diese Rückstände abwischen. Diese Prozedur muss besonders bei Perserkatzen durchgeführt werden. Diese Rasse hat sehr empfindliche Augen.

Die Krallenpflege

Dann gibt es noch das Krallenproblem. Die Pflege der Krallen sollte man nicht vernachlässigen. Katzen kratzen gerne an Möbeln oder anderen wertvollen Gegenständen, um ihre Krallen zu schärfen. Daher sollte man sich einen Kratzbaum anschaffen Es gibt Katzen, welche sich nicht mehr so viel bewegen und die Pflege ihrer Krallen nicht mehr selbstständig übernehmen. Daher muss man als Katzenbesitzer die Krallen der Katze selbst schneiden. Dies ist aber zum Glück nicht so schwer und kann innerhalb von einigen Minuten durchgeführt werden.

Das Wachstum der Katze kann übrigens mit Lachsöl gefördert werden. Das Öl kann in einem Online Shop bestellt werden und ist auch für Hunde und Pferde geeignet.

Copyright by: Domainlux.de - Sitemap